Markt.Wert.Mensch – Das Verhängnis der Leistungsgesellschaft

Gesamtkunstwerk Graz zum Tag der Arbeitslosen 2012

Dieses Jahr haben sich wieder Initiativen organisiert, um die Anliegen arbeitsloser Menschen zu thematisieren und von 10:00 bis 19:00 Uhr an verschiedenen Plätzen (Hauptplatz, Eisernes Tor, Tummelplatz) der Grazer Innenstadt sichtbar, hörbar und spürbar zu machen. Das vielfältige Programm reicht von spielerischen Begegnungen mit charakteristischen Arbeitsmarktsituationen und Mechanismen der Ausgrenzung bis hin zu einem intervenierenden Radioballett. Mit theatralischen Mitteln werden PassantInnen mit Armutsgrenzen, Augenblicken des mechanisierten Tuns und Überforderungen in Beruf und Alltag konfrontiert.

Gegen 16:00 Uhr laden die AktionistInnen zu einer Festtafel für Alle, wo am Hauptplatz gemeinsam öffentlich gespeist, diskutiert und reflektiert wird. Die anschließenden Konzerte von „Erwin R.“ und „Choice of Boys“ lassen den Tag musikalisch ausklingen.

Die Spirale von Leistungsdruck, Ausgebrannt sein,  Arbeitslosigkeit, Maßnahmenpolitik und Wiedereinstieg bilden Schwerpunkt und Hintergrund dieses facettenreichen Tages. Das Empfinden wie Spielfiguren auf dem Schachbrett der globalen Wirtschaft hin und hergeschoben zu werden spiegelt persönliche Betroffenheit wieder und weist auf strukturelle Missstände in unserer Marktgesellschaft hin.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.